UNIVERSAL SEARCH

Die Suchergebnisseiten von Google haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Waren die Seiten anfänglich recht einfach und fast spartanisch, sind in den letzten Jahren immer mehr Inhalte und Funktionen hinzugekommen.

Google 2008

Auf Bild 1 ist die Suchergebnisseite zu sehen, wie sie 2008 aussah. Unterhalb der Navigation am oberen Bildrand und des Suchfeldes hatte die Ergebnisliste ein zweispaltiges Layout. Im rechten Bereich waren die Anzeigen (Adwords) und im linken Bereich die natürlichen Suchergebnisse.

Die einzelnen Ergebnisse bestanden aus einer verlinkten Überschrift, zwei Beschreibungszeilen und der URL des Ziels. Einzige Auflockerung waren eingerückte Ergebnisse für ähnliche Ergebnisse innerhalb eines Webauftrittes.

Das nächste Bild zeigt Google im Jahr 2011. Neben den normalen Suchergebnissen, die vom Aufbau her noch so sind wie immer, fällt auf, dass Google mittlerweile drei Spalten hat. In der linken Spalte lassen sich die Ergebnisse weiter einschränken.

Google 2011

Als Universal Search werden die Ergebnisse bezeichnet, die innerhalb der normalen Suchergebnisse in der mittleren Spalte zu finden sind. In diesem Beispiel sind das News/Nachrichten (blau), Bilder (grün) und Shopping Ergebnisse (rot). Zusätzlich gibt es noch Videos, Maps, Blogs, etc. Ziel dieser Integration ist, die Suchergebnisse für den Nutzer relevanter zu machen. Beispiel Maps: Sucht ein Nutzer nach einem Anwalt in Osnabrück, sind lokale Ergebnisse inkl. der Daten aus Google Places wie Adresse und Telefon für den Nutzer sicher interessant und damit relevant.

Für die Suchmaschinenoptimierung hat Universal Search nicht nur Vorteile. Ist man mit seiner Seite zu einem Keyword z. B. auf Platz zwei der natürlichen Ergebnisse, kann dieser durch die Einbindung von drei Adwords-Anzeigen und den Places-Ergebnissen an den unteren Rand des Bildschirms rutschen oder sogar aus dem direkt sichtbaren Bereich.

Allerdings ist die Einbindung von Universal Search Ergebnissen wieder leicht zurückgegangen oder die Ergebnisse werden nicht mehr ganz so prominent im oberen Bereich gezeigt. Warum das so ist, wird wohl Googles Geheimnis bleiben, es ist aber denkbar, dass durch das neue Layout und der Möglichkeit, die Suchergebnisse individuell einzuschränken, Google dem User die Wahl überlässt, was er sehen möchte.

Schließen

Ihr gratis SEO-CHECK!

Wir erstellen eine erste Kurzanalyse. Natürlich kostenlos. Hier anfordern!

Wir erstellen eine erste Kurzanalyse. Natürlich kostenlos. Hier anfordern!

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir werden uns bei Ihnen melden!

Schließen